Versicherungsschutz im Alter - welche Absicherung ist unabdingbar


Versicherungsschutz im Alter - welche Absicherung ist unabdingbar

Ein Muss für Senioren ist das Abschließen einer Haftpflichtversicherung. Diese haftet in voller Höhe für alle entstehenden Sach- und Personenschäden, wobei das Alter des Versicherten nicht berücksichtigt wird. Viele Menschen schließen im Laufe ihres Lebens eine Familienversicherung ab, in der die Kinder mitversichert sind. Ziehen diese jedoch im Erwachsenenalter aus, sollte unbedingt geprüft werden, ob sich nicht der Wechsel zu einer Partnerversicherung lohnt. In den meisten Fällen ist diese für Senioren günstiger. Wichtig beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung ist auch die Deckung des so genannten Forderungsausfalls. Sollte der Schaden durch eine dritte Person verursacht werden, diese jedoch aufgrund einer fehlenden Haftpflichtversicherung oder nicht ausreichenden finanziellen Mitteln nicht in der Lage sein, den Schaden zu begleichen, hat der Senior einen Anspruch auf Ersatz gegenüber seiner Versicherung.

Ebenfalls abschließen sollten Senioren eine Kfz-Haftpflichtversicherung für ihr Auto. Ohnehin Pflicht hilft sie je nach Deckungsgrad bei erlittenen, sowie auch bei verursachten Schäden. Viele Menschen benutzen im Alter ihr Auto seltener als zuvor. Bei einer sinkenden Kilometerzahl sollte dies unverzüglich der Versicherung gemeldet werden, da so der Beitrag gesenkt wird.

Sinnvoll ist zudem der Abschluss einer Hausratversicherung, die in regelmäßigen Abständen auf neue Gegebenheiten überprüft und bei Bedarf angepasst werden sollte. In vielen Haushalten sammeln sich im Laufe des Lebens hohe Werte an, andere Menschen wiederum trennen sich oftmals von kostbaren Wertstücken. Auch beim Umzug in eine kleinere Wohnung sinkt der Beitrag für die Hausratversicherung. Hilfreich ist der Abschluss eines Unterversicherungsverzichts. Hierbei haftet die Versicherung auch bei entstandenem Schaden, wenn die Versicherungssumme deutlich unter dem eigentlichen Versicherungswert liegt. Wird bei der Hausratversicherung die Versicherungssumme pro Quadratmeter festgelegt, ist dieser Verzicht bereits enthalten. Auch wenn Erinnerungen an bestimmte Stücke unbezahlbar sind, ist der finanzielle Schutz durch eine Hausratversicherung oftmals dennoch tröstlich.

Sind Senioren im Besitz einer eigenen Wohnung oder gar eines Hauses lohnt sich der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung. Hierbei wird das Gebäude gegen Beschädigungen durch fremde Einflüsse geschützt. Darunter fallen Feuer, Hagel, Sturm und Leitungswasser. Bei einem höheren Tarif werden auch Schäden durch Blitzeinschlag, Überschwemmungen und Glasschäden abgedeckt.